Menu
Menü
X

Unser Programm

Die Vorschau bietet einen Überblick über kommende Veranstaltungen.

der Rückblick liefert die aktuellen Presseberichte.

"Rund um den Kirchturm" weist auf den aktuellen Gemeindebrief hin,

und was gerade ansteht erfahren Sie "Im Kirchenjahr".

 

 

Ab durch die Mitte!

So hieß im Jahre 2012 ein Quiz. Bei falscher Antwort öffnete sich der Boden: Runter geht’s immer.

Ab durch die Mitte! - Der Gedanke könnte entstanden sein, als Knechte für Straftaten geschlagen wurden. Dabei mussten sie durch die Spalier stehenden und mit Spießen bewaffneten Kameraden hindurch schreiten - Spießrutenlauf.

Wo sich die Redensart „Ab durch die Mitte“ in meinem Glauben wiederfindet,  erzähle ich Ihnen im Gottesdienst am Sonntag um 10.00 Uhr.

Ich freue mich, Sie zu begrüßen.

Ute Karl

 

Kindergottesdienst

Theo meckert mal wieder:

Warum ist vieles so ungerecht?
Das darf doch nicht wahr sein!

Was uns helfen kann mit Ungerechtigkeit umzugehen
und was wir selbst gegen Ungerechtigkeit tun können,
dazu mehr im Kindergottesdienst

am Sonntag, 17. Februar, im Ev. Gemeindehaus Kirchbrombach,
Beginn wie immer um 10.00 Uhr in der Kirche!

Oster-AG

Die Ev. Kirchengemeinde Kirchbrombach lädt zur Oster-AG ein.

Der lang ersehnte Frühling lässt zwar noch auf sich warten aber unser Ostergottesdienst steht schon vor der Tür. Wer hat Lust bei den Vorbereitungen und Planungen dabei zu sein ?

Wir treffen uns das erste Mal am 19. Februar 2019, um 20.00 Uhr  im Ev. Gemeindehaus Kirchbrombach.

Herzlichst
Christian Hamilton, Pfarrer

Frauenkreis in Slowenien

Am Freitag, dem 22. Februar 2019 findet der Frauenkreis im ev. Gemeindehaus Kirchbrombach statt.  Wir lassen uns auf eine Reise nach Slowenien mitnehmen; Lernen Land und Leute kennen. Dazu nehmen wir am Infoabend zum Weltgebetstag teil.  Unser Treffen verschiebt sich auf 19:00 Uhr. Das sonst übliche Kaffeetrinken fällt aus, dafür erhalten wir ein reichhaltiges Büfett.

 

 

Weltgebetstag - Infoabend und Weltgebetstagsgottesdienst

Was machen Sie  am 22. Februar und am 1. März am Abend?

Ihre Evangelische und Katholische Kirchengemeinde Kirchbrombach bieten Ihnen zwei interessante Abendveranstaltungen an:                                                                                          

Am Freitag, den 22.Februar, laden wir Sie um 19.00 Uhr ins Evangelische Gemeindehaus Kirchbrombach, Hauptstr. 11 zum Infoabend ein; zu Bildern, Kurzreferaten und geschmackvollen Köstlichkeiten aus Slowenien. -  Denn aus Slowenien kommt der Weltgebetstag dieses Jahr zu uns. Slowenien war bis 1991 nie ein unabhängiger Nationalstaat. Vielleicht scheint es deshalb für das kleine Land zwischen Österreich, Kroatien, Ungarn und Italien fast selbstverständlich, Mittler zwischen Ost und West, Nord und Süd zu sein: Die Beziehungen zwischen Slowenien und den fünf Nachfolgestaaten Jugoslawiens sind gut. Mit dem Motto der Frauen aus Slowenien: „Kommt, alles ist bereit“  möchten wir uns auf den Weg machen, eine Kirche zu werden, in der mehr Platz ist und alle mit am Tisch sitzen.                                                                                                                                        

Am Freitag, den 1. März, feiern wir dann um 19.00 Uhr miteinander den Weltgebetstags-Gottesdienst in der Evangelischen Kirche Kirchbrombach.                                                 

Herzliche EINLADUNG an ALLE, Frauen UND MÄNNER.


Lassen Sie sich diese beiden Abende nicht entgehen, die von evangelischen und katholischen Frauen aus Brombachtal vorbereitet und durchgeführt werden.

Die musikalische Gestaltung für den Weltgebetstags-Gottesdienst übernimmt  Vera Nitsch, die mit  der Projektmusikgruppe der evangelischen Kirchengemeinde die landestypische Musik im Gottesdienst umsetzt und mit ihrer Begeisterung alle zum Mitsingen anstiftet. Außerdem lädt der Frauenchor des MGV Kirchbrombach/Zell uns bei einigen Liedern zum Zuhören ein.

 

Was eine Hecke werden will...

...krümmt sich bald!

Am Samstag den 23. Februar wollen wir ab 9.00 Uhr wieder mit Baumschnitt- und Grünarbeiten an der Parrdelle zur Tat schreiten.

Da gilt es wieder, fachkundig Äste zu schneiden (eigens dazu hat die Kirchengemeinde eine Obstbaumleiter angeschafft!), Totholz auszuroden und weitere Benjes-Hecken anzulegen.

Mit so einer Hecke ist es wie mit dem Bau der Gemeinde: Man schaut, wer Unterstützung braucht, nimmt, was da ist und sorgt mit minimalem Aufwand für reichlich Schutzraum. Wer aufmerksam über die Parrdelle geht kann es das ganze Jahr über in den bereits angelegten Hecken zwitschern hören und krabbeln sehen.

Komm, mach mit! Treffpunkt wie immer am Parkplatz Birkerter Weg. Wer kommt, ist da, herzlich willkommen!

 

top